Fundstücke…

Oder auch: was man so alles in Parteiprogrammen finden kann….

gefunden bei der BüSo:

„Nach dem amtlichen Endergebnis erreichte die Bürgerrechtsbewegung Solidarität in Berlin 1118 Stimmen ( 0.1%)!

Das bedeutet eine Verdreifachung der Stimmenanzahl im Vergleich zu den letzten Europawahlen 1999.“

wow… da ist aber jemand mächtig stolz…*GGG*

————————-

gefunden bei der DEMOKRATISCHE SOZIALE OFFENSIVE (DSO):

“ Die DEMOKRATISCHE SOZIALE OFFENSIVE (DSO) fordert:

1. Seit Gründung der DEMOKRATISCHEN SOZIALEN OFFENSIVE ist bekannt, dass wir die DNA-Analyse bereits seit Geburt fordern. Das abscheuliche Verbrechen in München mit seinem raschen Fahndungserfolg hat bewiesen, dass diese Forderung begründet ist und schnellstmöglich in die gesetzliche Verankerung führen muss.

Jeder Zuwanderer oder Asylbewerber hat sich vor der vorläufigen Aufenthaltsgenehmigung ebenfalls einer DNA-Analyse zu unterziehen. Die Ergebnisse der DNA-Analyse von ca. 86 Mio. Einwohnern sind beim BKA zu speichern und unter Verschluss zu halten. Auf Grund von Sicherheiten muss ein Missbrauch dieser personenbezogenen Daten ausgeschlossen sein. Es gibt Verschlüsselungssysteme die dem Datenschutz mehr als gerecht werden.

Man muss nur wollen !!

Das Ziel muss sein eine Europäische Datenbank einzurichten, die unter einem absolut gesicherten Datenschutz in jedem Land in der Lage ist, ca. 370 Mio. Europäer DNA-mäßig zu erfassen. Der Zeitraum darf 5 Jahre nicht überschreiten.

Die DEMOKRATISCHEN SOZIALE OFFENSIVE fordert die WTO (Weltgesundheitsorganisation) auf, eine DNA-Datenbank aller 194 Länder mit zeitlicher Zielsetzung einzurichten. Es ist machbar, wir erinnern nur an die weltweite Organspenderbank.

Die DNA-Analyse ist nicht nur zur Verbrechensbekämpfung geeignet. Sie lässt auch in Verbindung mit der Serologie Krankheiten bereits ab Geburt erkennen, erleichtert wesentlich die Vaterschaftsbestimmung und lässt Ärzte Krankheitsbilder erkennen, die dem Patienten zur oftmals schnelleren Genesung verhelfen.

Die Flutkatastrophe im Golf von Bengalen am 26.12.2004 mit ca. 300.000 Toten fordert geradezu die weltweite Einführung der DNA-Analyse und deren abgesicherte Speicherung in Datenbanken heraus.“

na klar… Überwachung löst alle Probleme!

———————

aus dem Programm von „Die PARTEI“:

„Neugliederung des Bundesgebietes

Die Neugliederung des Bundesgebietes ist der einzige Fall, in dem das Grundgesetz (Artikel 29) einen Volksentscheid vorsieht. Wir streben die Verringerung der Anzahl der Bundesländer auf maximal acht durch einen solchen Volksentscheid an. Die fünf Länder Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Branden­burg und Mecklenburg-Vorpommern sollen dabei zu einem starken Ost-Bundesland zusammengefaßt werden. Um wirtschaftliche Impulse zu erzeugen, soll dieses neue, starke Bundesland eine Sonderbewirtschaftungszone (SBZ) bilden. Niedrige Steuersätze, flexible arbeitsrechtliche Regelungen und eine entbürokratisierte und gestraffte Verwaltung sollen den Aufschwung vorantreiben.

Diese Sonderbewirtschaftungszone (SBZ) soll auch baulich vom Rest der Bundesrepublik getrennt werden. Auf diese Weise soll unserer modernen, fortschrittlichen und zukunftsweisenden Idee einer solchen Zone Nachdruck verliehen werden.“

Nur gut, dass das quasi en Scherz sein soll…

———————–

Aus dem Programm der „SPASSPARTEI“:

„10. Mehr Freuden für die Frauen!

Wir unterstützen die Startfinanzierung und Förderung so genannter „Etablissements“, die sich den Wünschen und Vorlieben der weiblichen Bevölkerung verschreiben. Zudem erwarten wir durch diese Maßnahme eine Stärkung unseres Touristenstandorts und zusätzliche Steuereinnahmen in nicht unbeachtlicher Höhe.

11. Sex muss wieder Spaß machen!

In deutschen Schlafzimmern herrscht im Vergleich zur ausländischen Konkurrenz tote Hose. Pille und Kondome sollten überall kostenlos erhältlich sein. Dann könnte der „German Lover“ auch über die Grenzen von Thailand hinaus wieder etwas gelten!

15. Jedem Bürger täglich Grund zum Lachen geben!

Der gemeinste Deutsche beginnt seinen Fernsehabend mit den Abendnachrichten. Nach dem Wetter könnte man diese mit einem Witz schließen.

16. Hamsterschutz!

In Deutschland leben hunderttausende Hamster in zu kleinen Käfigen. Wir sind dafür, dass jeder Hamster mindestens 2 m2 Grundfläche, für kleine Wohnungen vier Etagen zu je 0,5 m2, zur Verfügung hat, um seinem natürlichen Lauftrieb befriedigen zu können.

17. Rabatte und Bonuskarten für Falschparker!

Wer das Falschparken attraktiver macht, sorgt für vollere Kommunalkassen und höhere Umsätze bei Abschleppunternehmen. Dafür nehmen wir gerne den einen oder anderen falsch geparkten Wagen in Kauf. Hierzu sollte der „BoPuKa FFP“ (Bonuspunkte-Katalog für Falschparker), ein attraktiver Bonuspunktekatalog erarbeitet werden. Außerdem sollte mit der Einstellung des Bußgeldverfahrens belohnt werden, wer im Einspruchsschreiben darauf abzielt, der Erheiterung der Schreibstubenbeamten zu dienen.“

Yeah! Endlich mal sinnvolle Programmpunkte!

————————–

Aus dem Programm der „Feministische Partei DIE FRAUEN“:

„Die Feministische Partei DIE FRAUEN will das Bundeswahlgesetz ändern: Der 52-prozentige Frauenanteil im Bundestag soll über einen überproportional hohen Anteil von Frauen auf den Landeslisten aller Parteien reguliert werden. Der geringe Frauenanteil unter den direkt gewählten Abgeordneten wird durch einen vorgeschriebenen Frauenanteil auf den Landeslisten von mindestens 80 Prozent ausgeglichen. Auf diese Weise kann der hohe Männeranteil unter den direkt gewählten Abgeordneten kompensiert und eine zumindest annähernd gerechte Verteilung der Parlamentssitze unter Frauen und Männern erreicht werden. Dazu muß das Bundeswahlgesetz vorschreiben, daß mindestens 80 Prozent aller Kandidatinnen auf den Landeslisten aller Parteien Frauen sind. Höchstens jeder fünfte Platz darf für einen Mann reserviert werden. Die Regelung über die Quotierung der Landeslisten kann vom Bundestag in jeder Legislaturperiode, entsprechend dem tatsächlichen Anteil der Frauen im Parlament, neu festgelegt werden: Wenn mehr Frauen über die Wahlkreise in den Bundestag gewählt werden, kann der prozentuale Anteil der Männer auf den Landeslisten wieder steigen.“

„Die Feministische Partei DIE FRAUEN fordert die Einrichtung von Frauen-Hochschulen in jedem Bundesland, finanziert durch Gelder des Bundes. Diese Hochschulen von Frauen für Frauen sollen ausgerichtet sein an den bereits bestehenden Modellen.“

Kann man die Männer nich gleich abschaffen?

————————

Aus dem Programm der KPD:

„Die im Januar 1990 in der DDR wiedergegründete Kommunistische Partei Deutschlands ist ein Bestandteil der revolutionären internationalen kommunistischen und Arbeiterbewegung.

Die Wiedergründung der KPD war historisch notwendig. Sie erfolgte in einer Zeit zerstörerischer Konterrevolution, in deren Ergebnis der erste Arbeiter-und-Bauernstaat auf deutschem Boden zerschlagen wurde. Erst durch den Verrat am Sozialismus wurde dieser zeitweilige Sieg der Konterrevolution möglich.

Die DDR war das Beste, was die Arbeiterklasse und ihre Verbündeten bis heute in Deutschland erkämpft haben.

Es war Pflicht der dem Marxismus-Leninismus eng verbundenen Kommunisten, der weiteren politisch-ideologischen Fehlorientierung der Bevölkerung der DDR und der damit verbundenen Spaltung der Arbeiterklasse durch die deutschen Gorbatschow-Anhänger auf marxistisch-leninistische Art durch Wiedergründung der KPD entgegenzuwirken.

Die deutsche Arbeiterklasse und ihre Verbündeten benötigten und benötigen in ihrem Kampf gegen den Klassengegner, die Klasse der Kapitalisten und ihre sozialdemokratischen Stützen, eine marxistisch-leninistische KPD, eine Partei Leninschen Typs.“

Man fragt sich echt, in welcher Welt die leben…

———————–

wird fortgesetzt…

 

(Original: http://frolueb.blog.de/2005/07/11/fundstucke/ )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen