Lehrer werden war nicht schwer…

…bisher. Aber in Zukunft sollte ein jeder, der diesen Beruf ergreifen möchte, sich Gedanken über seine Hobbys machen. Denn wie ein Fall in BaWü belegt ist zumindest das Singen in einer Death-Metall-Band nicht förderlich für die Pauker-Karriere.
Da kann man nur hoffen, dass der scheinbar geeignete Kandidat in einer Privatschule unterkommt. Denn wer den Artikel liest sollte an der Qualifikation des Herren keine großen Zweifel haben. Mal abgesehen vom seltsamen Musikgeschmack, aber der ist ja eh eine Geschmacksfrage. Dumm ist nur, dass auch die meisten Privatschulen zumindest ein abgeschlossenes Lehramtsstudium fordern und genau das wird dem Mann ja nun verwehrt. Es sei denn, er gibt seine Musik auf. Und macht das auch mindestens drei Jahre glaubhaft. Hach… ist schon so eine Sache mit diesen ganzen Vorschriften.

Ach ja… wer das Skandal-Video der Band des Lehrer-Anwärters sehen will… hier bekommt man es zu Gesicht. Über 18 sollte man aber sein, denn Lesben-Pornos sind nunmal hierzulande nur für Erwachsene.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen