Steht der Sieger schon fest?

Laut der US-Prognose-Seite electoral-vote.com ist Barack Obama kaum noch einzuholen. Nach dem heutigen Stand führt er mit 343 zu 184 Wahlmännerstimmen (sowie 11 Stimmen, die man noch keiner Seite zuschlagen kann). 270 würde man brauchen, um Nachfolger von George Bush zu werden.Manch einer mag sich jetzt denken: „na und? Es sind noch 4 Wochen bis zur Wahl, da ist noch einiges drin.“ Diejenigen sollten sich aber mal die genaue Analyse ansehen. Demnach hat Obama 235 Stimmen schon fest verbucht auf seinem Konto, aus Staaten, in denen er mit nicht mehr aufholbaren Vorsprung führt. Es sei denn, es würde noch was wirklich gravierend Schlimmes im Wahlkampf für Mr. Obama passieren. McCain hat nur 134 wirklich sicher auf seiner Seite.

Hinzu kommen für Obama noch 47 „weak“ Stimmen, also Wahlmännerstimmen, die eigentlich so kurz vor der Wahl auch schon fast gesichert sind. Demgegenüber hat McCain nur 24 zu bieten. Macht in der Summe also ein Ergebnis von 282:158. Das würde schon reichen… die restlichen Stimmen sind eigentlich noch frei schwebend, wobei nach derzeitigen Stand 61 an Obama und 26 an McCain fallen würden. Aber in diesen swing-states (z.B. Florida oder Ohio) ist noch einiges drin, jedoch reichen diese Stimmen kaum noch, um McCain das ganze nochmal aufholen zu lassen.

Interessant ist auch die Prognose für die Senats- und Abgeordnetenhauswahlen, die ja zeitgleich stattfinden. Demnach würden die Demokraten dann 58 Senatoren stellen, die Republikaner noch 41. Ein Sitz ist noch offen.

Im Abgeordnetenhaus sähe die Sitzverteilung folgendermaßen aus: Demokraten: 247, Republikaner: 187, unentschieden: 1

Alles in allem würde das eine sehr komfortable erste Regierungszeit eines neuen Präsidenten Obama bedeuten und wohl auch ein Rutsch in Richtung mehr Etatismus in den Staaten. Man mag nur hoffen, dass Ron Paul mit seiner Graswurzelkampagne in den nächsten Jahren Erfolg hat und dann 2012 ein „Ruck“ durch die USA geht. Für die nächsten Jahre deutet sich aber immer mehr eine Entliberalisierung der größten Volkswirtschaft der Welt an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen