Tag Archiv für bundeswehr

Die Feldjägertruppe nach der Bundeswehrreform – Stationierungskonzept

Kurze Notiz für mich selbst und natürlich auch für den geneigten Leser…

Alle Bataillons-Stäbe werden aufgelöst. Es werden dafür drei Regimenter neu aufgestellt, die Kompanien neu zugeteilt und umbenannt.

Aufgelöst werden die FJgBtl in:
– Berlin
– Neubrandenburg
– Leipzig
– Hannover
– Mainz
– Hilden
– Stetten am kalten Markt
– München

An folgenden Standorten sind Feldjäger in Zukunft nicht mehr vertreten:
– Potsdam
– Bremen
– Hagenow
– Eckernförde
– Münster
– Koblenz
– Zweibrücken
– Sigmaringen
– Amberg
– Murnau
– Rotenburg (Fulda)

Die Standorte der Feldjäger verteilen sich in Zukunft auf folgende Orte:

Schule für Feldjäger und Stabsdienst: Hannover

Kommando Feldjäger der Bundeswehr: Hannover

Feldjägerregiment 1: Berlin
1./FJgReg 1 – Berlin
2./FJgReg 1 – Berlin
3./FJgReg 1 – Berlin
4./FJgReg 1 – Kiel (neuer Standort)
5./FJgReg 1 – Neubrandenburg
6./FJgReg 1 – Hamburg
7./FJgReg 1 – Storkow
8./FJgReg 1 – Burg
9./FJgReg 1 – Leipzig

Feldjägerregiment 2: Hilden
1./FJgReg 2 – Hilden
2./FJgReg 2 – Munster
3./FJgReg 2 – Hannover
4./FJgReg 2 – Wilhelmshaven
5./FJgReg 2 – Augustdorf
6./FJgReg 2 – Bonn
7./FJgReg 2 – Hilden
8./FJgReg 2 – Mainz
9./FJgReg 2 – Fritzlar (neuer Standort)

Feldjägerregiment 3: München
1./FJgReg 3 – München
2./FJgReg 3 – Stetten am kalten Markt (neuer Standort für eine Einsatzkompanie)
3./FJgReg 3 – München
4./FJgReg 3 – Erfurt
5./FJgReg 3 – Veitshöchheim
6./FJgReg 3 – Bruchsal
7./FJgReg 3 – Ulm
8./FJgReg 3 – Roding
9./FJgReg 3 – Roth (neuer Standort)

 

(Original:

http://frolueb.blog.de/2011/10/26/feldjaegertruppe-bundeswehrreform-stationierungskonzept-12073244/)

9 Monate Berlin – Ein Zwischenstand (Teil 1)

Juli 2004: Der kleine Michi beschließt, endlich den Schritt zu wagen und im Oktober in die Hauptstadt zu ziehen… Was war geschehen?

Das Leben vor Berlin

1996 ging ich nach Banklehre und stressfreien Leben zur Bundeswehr.. Offizier sollte es werden… Raus aus der Heimatstadt, der mittelgroßen und eher beschaulichen Stadt Bayreuth. In den folgenden Jahren lernte ich andre Städte, viele Menschen und viele Erfahrungen kennen, so dass ich, als es so langsam auf das Karriereende beim Bund zuging, wusste, dass ich es wohl nicht mehr wirklich lange „zuhause“ aushalten würde. Es traf sich recht gut, dass ich ein Online-Studium angefangen hatte und meine Heimat-FH in Brandenburg (Havel) stand. In Berlin kannte ich u.a. durch dol2day auch schon einige Leute, so dass ich dort immer irgendwo pennen konnte, wenn ich mal zu Präsenzseminaren oder Klausuren in den Nordosten musste. Ich lernte Berlin kennen und schätzen.

Ende 2003 stand eigentlich fest für mich: nach dem Bund ziehe ich zumindest für einige Zeit dorthin. In Bayreuth hielt mich zwar noch meine Freundeskreis und mein Hobby Tanzen, aber da ich nicht mehr liiert war, würde es für mich schon erträglich werden… so dachte ich.

Es wurde April. Ich war auf Kreta. Ich vermisste Bayreuth. Seltsam… war es nur das letzte Aufbäumen der Heimat? Ernsthaft dachte ich daran, doch in Oberfranken zu bleiben.

Doch dann musste ich im Mai wieder zu ner Präsenzveranstaltung. Ich blieb gleich ein paar Tage. Danach wusste ich: ich will nach Berlin ziehen!

Ab Juli war es dann soweit. Ich sah mich nach Wohungen um. Kurz darauf sagte eine Freundin, sie wolle auch nach Berlin ziehen. Also war die WG beschlossene Sache…

Fortsetzung folgt…

 

(Original: http://frolueb.blog.de/2005/07/12/9_monate_berlin_ein_zwischenstand_teil_1/ )

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen