Tag Archiv für Fußball

Prognose – Die EM 2016 aus Ranglistensicht

Es ist wieder EM-Zeit und ich hab mir in den letzten Tagen wieder mal die Mühe gemacht, die einzelnen Gruppen aufgrund der Spielstärke zu analysieren. Aufgrund eines Handverletzung hab ich diesen Text sogar weitestgehend diktiert, verzeiht mir also etwaige Schreibfehler, die ich in der Korrekturschleife übersehen habe 😉
Grundlage meiner “Prognose” waren folgende 13 verschiedene Ranglistensysteme:

FIFA-Weltrangliste
eloratings
CTR Computer Teamrating
Mondfoot
Chance de Gol
IntMark
Transfermarkt
WeGlobalFootball
Massey
FengPower
FootySimulator
Maas Ranking
Aggregierte Rangliste

Strenggenommen müsste man die Aggregierte Rangliste herausnehmen und gesondert aufführen, da sie ja alle anderen Ranglisten quasi zusammenfasst. Ich habe sie jedoch in die Gesamtbetrachtung mit aufgenommen. Warum? Weil ich es kann 😉 Andere Rankings wurden entweder schon sehr lange nicht mehr aktualisiert oder (im Falle SPI) publizieren nur noch die Top 25 der Rangliste.

european-championship-1431581_1280

Gibt es denn Unterschiede zwischen den Ranglisten?
Grundsätzlich unterscheiden sich diese Ranglistensysteme in der Art und Weise der Berechnung sehr. Dementsprechend sind die Teams auch oft auf sehr unterschiedlichen Plätzen angesiedelt. Beispiel Belgien: bei der FIFA die Nummer 2 der Welt, bei den eloratings auf der 11, bei CTR auf der 12 und bei Maas sogar auf der 28. Die aggregierte Rangliste führt diese Unterschiede deutlich sichtbar auf.
Wer ein paar weitergehende Infos darüber will, wie unterschiedlich die Systeme rechnen, findet hier erste Erläuterungen: http://ctr-fussball-analysen.npage.de/…

Warum nicht einfach die “offizielle” Rangliste der FIFA nutzen?
Ganz einfach: weil deren Berechnungsgrundlagen nix taugen. Da kann es passieren, dass man Spiele gewinnt und trotzdem Punkte verliert. Wer mehr über dieses Phänomen wissen will: http://ctr-fussball-analysen.npage.de/…
Zitat: “Bei der Berücksichtigung von Länderspielen führt die Nichtanwendung des „gewogenen“ Durchschnitts dazu, dass in allen Fällen, in denen eine Mannschaft eine Jahrespunktzahl von über 600 Punkten hat, jeder (aber wirklich ‚jeder’) Sieg zu einer Verschlechterung der Ranglistenpunkte führt. Österreichs Jahrespunktzahl (im November ca. 711) würde jeweils sinken, wenn sie nacheinander gegen Argentinien und Deutschland jeweils 5:0 gewinnen würden.”
Welche ist denn nun die “beste” Rangliste?
MEINER MEINUNG nach, und wenn man sie einzeln betrachtet, dann CTR und eloratings. Deren Berechnungsmethoden sind recht ausgefeilt und berücksichtigen mehrere Faktoren und Wahrscheinlichkeiten als die anderen Systeme. Wenn man sich einen Gesamtüberblick schaffen möchte, dann ist auch die Aggregierte Rangliste immer mal einen Blick wert. Am wenigsten taugt in meinen Augen IntMark, Mondfoot und Transfermarkt (da dort nur die Marktwerte der Spieler addiert werden). Die FIFA-Rangliste ist diesen drei Rankings, trotz aller Fehler, immer noch vorzuziehen. Der Rest schwimmt irgendwo im Mittelfeld und hat seine Stärken und Schwächen.
Wer mehr wissen möchte: http://ctr-fussball-analysen.npage.de/…

Gibt es nicht schon EM-Prognosen auf anderen Seiten?
Ja, klar. Demnach wurde zB schon berechnet, dass Deutschland mit einer Wahrscheinlichkeit von 22,48% Europameister wird. Dicht gefolgt von Frankreich mit 22% und Spanien mit 13,2% (zu finden ist die Berechnung hier: http://www.football-rankings.info/2…). Auch einige der oben genannten Systeme wurden schon herangezogen, um die Gruppenphase zu simulieren. http://www.weglobalfootball.com/201…. Selbst die einzelnen Spiele wurden schon durchgerechnet: http://www.weglobalfootball.com/fix…


Punkteprognose von sechs Ranglisten-Systemen sowie Durchschnitt (Bild von www.weglobalfootball.com)

Ich habe nun aufgrund der oben genannten 13 Systeme die sechs EM-Gruppen genauer angesehen (siehe https://docs.google.com/spreadsheet…) und komme zu folgender Vorhersage:

Gruppe A:
Relativ klar wird Frankreich und die Schweiz weiterkommen. Rumänien rückt als einer der besten Drittplatzierten auch ins Achtelfinale vor. Albanien darf nach drei Spielen die Heimreise antreten.

Gruppe B:
England wird die Gruppe deutlich gewinnen. Dahinter sichert sich knapp Russland vor der Slowakei den zweiten Platz, diese schaffen es aber trotzdem noch ins Achtelfinale. Wales bleibt chancenlos.

Gruppe C:
Deutschland wird Gruppensieger vor der Ukraine. Polen (möglicherweise nur aufgrund schlechteren Torverhältnisses) wird Dritter, sichert sich aber trotzdem das Ticket fürs Achtelfinale. Nordirland bleibt ohne Chance.

Gruppe D:
Spanien dominiert und wird Erster. Kroatien sichert sich Platz 2 vor der Türkei, die jedoch trotzdem ins Achtelfinale einziehen werden. Tschechien darf die Heimreise antreten.

Gruppe E:
Belgien vor Italien lautet das Gruppenergebnis. Schweden als Dritter und Irland als Vierter schaffen nicht den Sprung in die nächste Runde.

Gruppe F:
Portugal sichert sich Rang 1 und Österreich Platz 2. Ungarn vor Island – es reicht für beide Teams nicht fürs Achtelfinale.

Ab hier werden die Prognosen nun noch unsicherer, aber ich spiele es mal weiter durch bis zum Ende:

Achtelfinale:
Schweiz – Ukraine
Spanien – Slowakei
England – Polen
Portugal – Italien
Deutschland – Rumänien
Belgien – Kroatien
Frankreich – Türkei
Russland – Österreich

Viertelfinale:
Ukraine – Spanien
England – Portugal
Deutschland – Belgien
Frankreich – Russland

Halbfinale:
Spanien – England
Deutschland – Frankreich

Finale:
Spanien – Deutschland

Den Ranglisten nach müsste Spanien dann wieder Europameister werden. Allerdings ist das Ergebnis hier sehr sehr eng und am Ende könnte durchaus auch Deutschland nach Verlängerung oder im Elfmeterschießen gewinnen 😉

Das schöne am Fußball ist aber: es wird sicher Überraschungen geben. Aufgrund dieser wird es schon während des Turniers zu Verschiebungen in den Ranglisten kommen und dadurch würden auch sämtliche Prognosen neu berechnet werden müssen. Von daher: alles ohne Gewähr und alles aufgrund der Zahlen von vor dem ersten Spiel 😉

Ach ja: es gibt sogar schon erste Prognosen, wer sich für die WM 2018 qualifizieren wird: http://www.weglobalfootball.com/201…

Die Fußball-EM 2012 aus Ranglistensicht

Heute beginnt die Fußball-WM in Polen und der Ukraine. Wenn man nach den diversen Weltranglisten geht, die im Netz kursieren, steht der Favorit fest: Spanien wird den Titel verteidigen. Die Frage ist nur: wie weit wird Deutschland demnach kommen?

Die offizielle Fußball-Weltrangliste kommt von der FIFA und findet sich unter diesem Link. Daneben finden sich jedoch viele weitere Fanprojekte, die mit anderen Berechnungssystemen rechnen. Teilweise basieren sie auf dem aus dem Schach bekannten ELO-System , andere benutzen eigene Rechenmethoden. Die größte „Konkurrenz“ zur FIFA-Rangliste ist die sogenannte „World Football Elo Rating“-Seite, die ich persönlich genauer finde als die FIFA-Rangliste. Einen kurzen Überblick erhält man zum Eloratings-System auch bei wikipedia.

Neben diesen beiden „großen“ Ranglisten gibt es noch viele weitere, die ich hier nicht näher aufführen möchte. Eine Linkliste (sowie eine aus allen System aggregierte Rangliste) findet man auf dieser Seite.

Ich habe mir mal die Mühe gemacht, die Werte der FIFA-Rangliste und der eloratings für alle teilnehmenden Mannschaften rauszusuchen.

FIFA-Rangliste:
Spanien: 1456 Punkte, 1. Platz in Europa, 1. Platz in der Welt
Deutschland: 1288 Punkte, 2. Europa, 3. Welt
Niederlande: 1234 Punkte, 3. Europa, 4. Welt
England: 1145 Punkte, 4. Europa, 6. Welt
Kroatien: 1053 Punkte, 5. Europa, 8. Welt
Dänemark: 1019 Punkte, 6. Europa, 9. Welt
Portugal: 996 Punkte, 7. Europa, 10. Welt
Italien: 977 Punkte, 8. Europa, 12. Welt
Russland: 975 Punkte, 9. Europa, 13. Welt
Frankreich: 964 Punkte, 10. Europa, 14. Welt
Griechenland: 954 Punkte, 11. Europa, 15. Welt
Schweden: 910 Punkte, 12. Europa, 17. Welt
Irland: 907 Punkte, 13. Europa, 18. Welt
Tschechien: 771 Punkte, 16. Europa, 27. Welt
Ukraine: 572 Punkte, 28. Europa, 52. Welt
Polen: 518 Punkte, 32. Europa, 62. Welt

Eloratings-Rangliste:
Spanien: 2104 Pkt, 1. Europa, 1. Welt
Niederlande: 2035 Pkt, 2./2.
Deutschland: 2018 Pkt, 3./4.
England: 1926 Pkt, 4./6.
Schweden: 1861 Pkt, 5./10.
Kroatien: 1847 Pkt, 6./11.
Frankreich: 1839 Pkt, 7./12.
Portugal: 1838 Pkt, 8./13.
Italien: 1825 Pkt, 9./15.
Russland: 1823 Pkt, 10./16.
Dänemark: 1787 Pkt, 11./20.
Irland:1776 Pkt, 12./21.
Tschechien: 1758 Pkt, 13./24.
Griechenland: 1754 Pkt, 14./25.
Ukraine: 1729 Pkt, 18./31.
Polen: 1697 Pkt, 20./35.

Für die EM ergibt sich daraus folgende Prognose nach FIFA:
Gruppe A:
1. Russland
2. Griechenland
3. Tschechien
4. Polen

Gruppe B:
1. Deutschland
2. Niederlande
3. Dänemark
4. Portugal

Gruppe C:
1. Spanien
2. Kroatien
3. Italien
4. Irland

Gruppe D:
1. England
2. Frankreich
3. Schweden
4. Ukraine

Viertelfinale:
Russland – Niederlande
Deutschland –
Griechenland
Spanien – Frankreich
England – Kroatien

Halbfinale:
Niederlande – Spanien
Deutschland –
England

Finale:
Spanien – Deutschland

Prognose nach eloratings-System:
Gruppe A:
1. Russland
2. Tschechien
3. Griechenland
4. Polen

Gruppe B:
1. Niederlande
2. Deutschland
3. Portugal
4. Dänemark

Gruppe C:
1. Spanien
2. Kroatien
3. Italien
4. Irland

Gruppe D:
1. England
2. Schweden
3. Frankreich
4. Ukraine

Viertelfinale:
Russland – Deutschland
Niederlande – Tschechien
Spanien – Schweden
England – Kroatien

Halbfinale:
Deutschland – Spanien
Niederlande – England

Finale:
Spanien – Niederlande

Wir sehen:
Der Europameister ist immer der gleiche: SPANIEN.
Die Teilnehmer des Halbfinales sind auch immer die gleichen: SPANIEN, NIEDERLANDE, ENGLAND und DEUTSCHLAND – nur die Paarungen sind unterschiedlich.

Man darf letztendlich gespannt sein, welche Rangliste dem Ist-Zustand näher kommt. Große Unterschiede sind nicht vorhanden, in den ein oder anderen Gruppen erwartet der geneigte Fußball-Fan aber wohl ein anderes Endergebnis. In ein paar Wochen wissen wir mehr…

 

(Original: http://frolueb.blog.de/2012/06/07/fussball-em-2012-ranglistensicht-13825104/)

Der Ball ist rund…

Heute mal ohne viele Worte ein paar amüsante und interessante Fußball-Videos.

Zum Beispiel eines der wohl… ähem… schönsten Elfmetertore:


Oder der wohl „beste“ Torwart mit der „besten“ Übersicht und den „besten“ Tricks, die es so gibt:

Aber ich will mal nicht so sein. Es gibt natürlich auch wirkliche Könner dieses Sports. Mit wirklich bezaubernden und faszinierenden Tricks. Hier eine kleine Auswahl davon:

Aber auch guten Fußballern gelingt oftmals nichts. Das Tor ist groß, aber manchmal dann eben doch nicht groß genug:

Es gibt natürlich noch viel mehr solcher Fußball-Fundstücke, vielleicht werd ich hin und wieder mal eines hier posten…

 

(Original: http://frolueb.blog.de/2010/11/22/ball-rund-10026677/)

Hach ja, die Japaner…

Original-WM-Zitate aus dem japanischen Fernsehen:

Kiyoshi Inoue (japanischer Fußball-Kommentator während der WM):
Auch ein paar Schwarze spielen für Deutschland. Auch Deutschland hatte
ja viele Kolonien in Afrika.

Kiyoshi Inoue (japanischer Fußball-Kommentator, beim Spiel
Deutschland-Italien bei der WM 06):
Der Mann, an den sich Angela Merkel da kuschelt, ist der italienische
Präsident – Romano Berlusconi. Schon im Zweiten Weltkrieg arbeiteten
Deutschland und Italien zusammen.

Kiyoshi Inoue (japanischer Fußball-Kommentator während der WM):
Hier in Dortmund sieht man noch deutlich, dass hier früher das
kommunistische Ostdeutschland war.
(Daraufhin der Ko-Kommentator): Ist das wirklich schon Ostdeutschland?
(Inoue): Ja, der Fluss Rhein war früher die Grenze. Wer da rüber
wollte, wurde erschossen. Es gab nur eine Brücke, bei Remagen, die ist
jetzt wieder aufgebaut.

Kiyoshi Inoue (japanischer Fußball-Kommentator während der WM):
Diesen deutschen Spieler kann kein Mensch aussprechen, ich muss mal auf
meine Liste schauen: Shi-wai-nu-shi-tai-gari. Nennen wir ihn einfach
„Das Lachsgesicht mit der Bürste auf dem Kopf“.

Kiyoshi Inoue (japanischer Fußball-Kommentator während der WM):
Viele Frauen haben uns angerufen und gefragt, wer denn dieser supergut
aussehende Mann auf der deutschen Bank ist. Das ist Biru, einer der drei
Trainer der deutschen Mannschaft (gemeint war Oliver Bierhoff).

Kiyoshi Inoue (japanischer Fußball-Kommentator während der WM):
Auch er (gemeint war Klinsmann) wurde kritisiert, weil er nicht in
Deutschland Steuern zahlt. Das machen viele deutsche Sportler, wie auch
der Tennisspieler Beku (gemeint war wohl Boris Becker) und der
Rennfahrer Schumi, denn nach der Wiedervereinigung wandern alle
Leistungsträger aus Deutschland aus. Die Regierung kassiert alles Geld,
um es den armen Ostdeutschen zu geben, die sich noch nicht an Arbeit
gewöhnt haben.

 

(Original: http://frolueb.blog.de/2009/07/16/hach-japaner-6527250/)

 

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen